test
11.06.2019

Kerkhoff leitet Generationswechsel ein

Düsseldorfer Spezialberatung bekommt Doppelspitze

Die Düsseldorfer Spezialberatung Kerkhoff Group wird künftig von einer Doppelspitze geführt. Frank Wiethoff (50) übernehme den Vorsitz der Geschäftsführung und leite das operative Geschäft, teilte das Unternehmen mit. Gründer und CEO Gerd Kerkhoff (61) tritt einen Schritt zurück und konzentriert sich auf die Bereiche Netzwerk und strategische Partnerschaften. Wiethoff war bislang Regionalvorstand Ost der Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.

"Wer mit 60 keinen Nachfolger aufbaut, macht etwas falsch", kommentiert Kerkhoff die Verpflichtung von Wiethoff. Er selbst werde noch zwei Jahre als Co-Chef arbeiten und wolle sich dann komplett aus der Geschäftsführung zurückziehen. Die Kerkhoff Group ist spezialisiert auf Einkaufsthemen.

Kerkhoff hatte die Beratung gemeinsam mit seiner Frau Stefanie 1998 gegründet und seither geleitet. "Auch wir benötigen frische Impulse", sagte Kerkhoff. Wiethoff sei insbesondere als Digitalisierungsexperte geeignet für den Job. Der neue Vorsitzende war bei KPMG auch deutschlandweit für die Betreuung von Startups zuständig.

Als sein Ziel für die Zukunft nannte Kerkhoff, "weiter wachsen und die Unabhängigkeit erhalten". Mit einem Umsatz von knapp 30 Millionen Euro ist das Unternehmen in Deutschland die letzte bedeutende eigenständige Beratung mit Focus auf Einkaufsthemen. Die lange unabhängigen Konkurrenten Brainnet und Inverto waren von KPMG und Boston Consulting geschluckt worden.

mf/mmo

manager magazin 2019
Link zum Artikel

Impressum & Datenschutz – Kerkhoff Cost Engineering GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf